Loading...

Innovationsmotor der Branche

Innerhalb der Gebäudetechnikbranche spielen Startups eine immer größere Rolle. Im Zusammenspiel von jungen Gründern und erfahrenen Profis kann bislang ungehobenes Innovationspotenzial erst richtig ausgespielt werden. Die VdZ hat sich zum Ziel gesetzt, junge Gründer und etablierte Unternehmen der SHK-Branche zusammenzubringen, den Austausch von Ideen rund um die Bereiche Heizung- und Gebäudesanierung zu fördern und als Wissensvermittlerin und Expertin in Sachen Startups in die SHK-Branche hineinzuwirken. Wir möchten es SHK-Startups erleichtern, einen Platz in der bestehenden Wertschöpfungskette zu erobern und ihre Innovationen erfolgreich in der Branche zu tragen.

Unsere Angebote für Startups und Unternehmen

Ob Netzwerkveranstaltungen wie Speeddatings oder einen Austausch im Zuge eines Abendempfangs, Startup-Videos zur Wissensvermittlung, Diskussionsrunden oder Pitchwettbewerbe – wir haben jungen Gründern, Investoren und an Startups interessierten Unternehmen sehr viel zu bieten!

Aktuelle Angebote

VdZ Startup-Training in Kooperation mit EIT InnoEnergy

InnoEnergy_Training

Gemeinsam mit unserem Partner EIT InnoEnergy haben wir das erste Startup-Training mit Fokus auf die Gebäudetechnikbranche entwickelt. In sechs spannenden, interaktiven Sessions lernen interessierten Teilnehmer aus der Gebäudetechnikbranche alles über erfolgreiche Kooperationen mit Startups und das Konzept der Open Innovation. Das VdZ Startup-Training findet erstmals im September 2021 statt. Weitere Informationen zu den Inhalten und Teilnehmergebühren folgen in den kommenden Wochen.

Haben Sie Interesse am Programm und möchten weitere Informationen erhalten? Senden Sie eine kurze E-Mail an: startup@vdzev.de.

Programminhalt

Das Programm vermittelt Ihnen die Grundlagen der Zusammenarbeit mit Startups der Gebäudetechnologie. Mit einem schlanken Ansatz erwerben Sie Kenntnisse über die erfolgreiche Projektpartnerschaft mit externen Partnern (z.B. Startups). Die Schulungsinhalte umfassen Informationen zur Struktur von Startups sowie Werkzeuge und Methoden für die Gestaltung einer Win-Win-Zusammenarbeit zwischen KMUs und Startups. Erfolgreiche Kooperationen aus der Praxis, zum Beispiel zwischen den Startups der InnoEnergy und ihren Partnern, zeigen Ihnen die Vorteile und Herausforderungen auf und regen zu einer aktiven Gestaltung der Partnerschaft an.


Als Teilnehmer erhalten Sie zudem die Gelegenheit, an Ihren eigenen Herausforderungen und Themen im Bereich der Innovation zu arbeiten und die aktuellen internen Innovationsbestrebungen Ihrer Organisation herauszuarbeiten. Ziel der Schulung ist, dass alle Teilnehmenden bis zum Ende des Programms eine Partnerschaft mit einem externen Partner und einem internen Buy-In testen bzw. ein Pilotprojekt zur Umsetzung vorbereiten.


Weitere Informationen

Programm des VdZ Startup-Trainings

ISH digital: unser Fokus liegt auf der Innovationskraft von Startups

Gemeinsam mit der Messe Frankfurt haben wir im Rahmen der ISH digital (22.-26.03.2021) ein spannendes Konferenz- und Networking-Programm zum Thema Startups erarbeitet. Vier unterschiedliche Angebotsformate stehen jungen Gründern, etalierten Unternehmen und Interessierten zum Austausch und zur Wissensvermittlung bereit. Im Top-Themen-Kanal der ISH finden sich die Angebote unter „Startup@ISHdigital“.

Die Programminhalte im Überblick:

How to startup

How to Startup

„How to Startup“ ist eine 5-teilige Videoreihe im Gesprächsformat über die Welt der Startups. Sie ermöglicht interessierten Messebesuchern ohne oder mit geringer Startup-Erfahrung einen kurzweiligen Einstieg in den Themenkomplex. Ein Moderator diskutiert mit Experten des European Institute of Innovation and Technology (EIT InnoEnergy) über Arbeitsweise, Selbstverständnis von Gründern und Besonderheiten in der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Startups. Das Format „How to Startup“ basiert auf sogenannten Brown-Bag-Sessions. Das sind informelle Treffen zur Wissens- und Informationsvermittlung während der Mittagszeit.

Die einzelnen Videos bauen thematisch aufeinander auf. Am Ende der ISH-Woche haben sich die Zuschauer ein breites Basiswissen zum Thema Startups angeeignet. Selbstverständlich können die Videos aber auch einzeln angeschaut werden.

Startup@ISHdigital – Talks

Startup Talks

Die Gesprächsreihe „Startup@ISHdigital – Talks“ richtet sich an Technologie- und Digitalisierungsbegeisterte. Zuschauer können die Diskussion zwischen Gründern, Branchenvertretern und externe Experten live verfolgen und ihnen über die Chat-Funktion Fragen stellen. Die „Startup@ISHdigital – Talks“ greifen die Top-Themen der ISH auf.

Diskutiert wird über das Innovationspotenzial von Green Tech für die nachhaltige Weiterentwicklung der Branche, über die neue Individualität im Badezimmer, Kooperationsmöglichkeiten im Bereich der Wasserstofftechnologie für Startups und etablierte Unternehmen, gesundem Raumklima am Arbeitsplatz und über die Zukunft der Vernetzung im Gebäudesektor mittels Blockchain.

Startup@ISHdigital – Pitches

Startup Pitches

Im Rahmen der „Startup@ISHdigital – Pitches“ haben an der ISH teilnehmende Startups die Möglichkeit zur Vorstellung ihrer innovativen Produkte und Dienstleitungen. Investoren und Unternehmen auf der Suche nach neuen Ideen und Kooperationen sind hier genau richtig.

In insgesamt sieben Pitch-Sessions können Startups ihre Ideen präsentieren. Gepitcht wird zu den Themen Energie, Wasser und Sanitär, Handwerkerservices, Energiemanagement und Raumklima.

Speeddating

Beim „Speeddating“ können Gründer und Branchenplayer ihre Netzwerke ausbauen und interessante Kontakte vertiefen. Die ISH-Plattform bietet hier ein Matching-Format mit dem sich Interessierte zu spontanen Gesprächen vernetzen können.

Zusatzangebote: VdZ im Handwerkerkanal

Zusätzlich wird die VdZ drei Programminhalte zum Handwerkerkanal des ZVSHK beisteuern. Der 30-minütige Startup Talk zum Thema „Next Generation Handwerk trifft auf Next Generation Kunde“ befasst sich mit der Frage, wie Digitalisierung die Ansprüche von Kunden, aber auch die technischen Möglichkeiten von Handwerker verändert. Zudem wir es eine Pitch-Session speziell mit Handwerker-Startups und eine halbstündige Vorstellung der Informationsplattform intelligent-heizen.info geben. Inklusive einer Einführung in die „Intelligent fördern-App“. Mit der aktualisierten App können Fachhandwerker schnell und einfach die neue BEG-Heizungsförderung berechnen.

Dokumente

Das vollständige Startu@ISH-Programm als Download.

Ansprechpartnerin

Sophie Bode
Referentin für Grundsatzfragen

Sophie Bode

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen