Loading...

Digitale Informationsveranstaltung zum Startup-Training der VdZ

Verband stellt Nutzen und Inhalte der neuen Webinar-Reihe vor

Am 16. September startet das erste Startup-Training der VdZ für die Unternehmen der Gebäudetechnikbranche. Im Vorfeld des Trainings können sich interessierte Mitarbeiter aus mittelständischen Unternehmen über Inhalte, Ablauf und Kosten bei einer digitalen Informationsveranstaltung informieren. Die halbstündige Informationsveranstaltung findet am 7. Juli um 10.00 Uhr statt. Wiederholt wird sie am 21. Juli um 10.00 Uhr.

Das Startup-Training

Ziel des Startup-Trainings ist die Vermittlung von Kompetenzen im Umgang mit Startups. Das Training erstreckt sich über den Zeitraum vom 16.09.2021 bis 02.11.2021. In sechs spannenden, interaktiven Sessions wird den Teilnehmern das ntwendige Wissen vermittelt, um Innovationsprozesse und Kooperationen mit jungen Gründern erfolgreich voranzutreiben. Durchgeführt wird das Startup-Training mit EIT InnoEnergy, European Institute of Innovation and Technology.

Anmeldung zur Informationsveranstaltung

Interessierte können sich über startup@vdzev.de zur Informationsveranstaltung anmelden. Fragen im Zusammenhang mit dem Startup-Training beantwortet Ihnen Sophie Bode.

Weitere Informationen

Über VdZ-Website und Flyer erhalten Sie detaillierte Informationen zum Startup-Training.
Der YouTube-Kanal bietet umfangreiches Videomaterial zu den Startup-Aktivitäten der VdZ.
Über das LinkedIn-Event bekommen Sie nähere Einblicke in den Ablauf des Trainings.

Pressemitteilung als PDF

Pressekontakt

Stefanie Bresgott
Referentin für Kommunikation
VdZ e.V.
stefanie.bresgott@vdzev.de
Tel. 030 / 27874408-22

VdZ – Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V.

Die VdZ setzt sich für eine nachhaltige und energieeffiziente Gebäudetechnik ein. Die Mitglieder stellen Techniken und Maßnahmen für die wirtschaftliche, energetische Modernisierung von Gebäuden bereit und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Energie- und Klimaziele. Der Branchenverband vertritt die Interessen der dreistufigen Wertschöpfungskette der Gebäude- und Energietechnik: Industrie, Großhandel und Installationsgewerbe. Dazu zählen knapp 50.000 Unternehmen mit etwa 52.000 Beschäftigten und einem Branchenumsatz von mehr als 60 Milliarden Euro. Das Kürzel VdZ bezieht sich auf den Ursprungsnamen „Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft“. Der Verband existiert bereits seit 1963 und ist seit 1967 einer der Träger der Weltleitmesse ISH in Frankfurt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen