Loading...

OnlineCheck Wohnungslüftung gestartet

Mit neuem Online-Angebot DIN-konform Lüftungsfragen klären 

Ab sofort ist der neue und kostenfreie VdZ-OnlineCheck Wohnungslüftung im Internet verfügbar. Mit dem OnlineCheck Wohnungslüftung können Eigentümer, Architekten und Planer nach nur wenigen Klicks herausfinden, ob eine lüftungstechnische Maßnahme in einer Wohnung oder einem Haus notwendig ist.

Kerstin Vogt, Geschäftsführerin der VdZ, sagt: „Gebäude sind bei heutiger Bauweise oder nach einer erfolgten Sanierung sehr luftdicht. Wird verbrauchte Raumluft nicht regelmäßig gegen Frischluft ausgetauscht, drohen u.a. Feuchteschäden und Schimmelbildung, was negative Auswirkungen auf das Gebäude wie auf die Gesundheit der Bewohner haben kann. Die Frage, die sich Planer, Architekten und Eigentümer von Neubauten und gut sanierten Altbauten deshalb stellen sollten, lautet: ´Benötige ich eine Lüftungsanlage, ein Einzelraumgerät oder etwa Luftdurchlässe in der Fassade, damit der Luftaustausch gewährleistet ist?´ Mit unserem neuen, kostenlosen Tool, dem OnlineCheck Wohnungslüftung, erhalten Sie auf diese Frage eine direkte Antwort und können anschließend etwaige Maßnahmen in die Wege leiten“.

Beim OnlineCheck Wohnungslüftung wird rechnerisch überprüft, ob der Luftvolumenstrom durch Undichtigkeiten in der Gebäudehülle ausreichend ist, um den notwendigen Feuchteschutz in der Wohnung zu gewährleisten. Die Berechnung erfolgt auf Grundlage der Mitte Dezember 2019 überarbeiteten Wohnungslüftungsnorm DIN 1946-6. Diese Norm schreibt vor, wann ein Lüftungskonzept verpflichtend ist und wann nicht. Durch das Lüftungskonzept wird der in Gebäuden notwendige Luftaustausch kontrolliert.

Der OnlineCheck Wohnungslüftung ist ein Angebot der VdZ. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem BDH – Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie, der HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V., dem VfW – Bundesverband für Wohnungslüftung und dem ZVSHK – Zentralverband Sanitär Heizung Klima erarbeitet.

Hinweis für die Redaktionen
Ein Pressebild finden Sie hier.
Gerne können Sie auch den Kurzfilm für Ihre Social-Media-Kanäle nutzen.

Die Pressemitteilung als PDF.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen